FAQ Thema Gesundheitsbudget

 

Kürzelübesicht: bKV=betriebliche Krankenversicherung:

 

Frage: Wer sind meine Partner?

Anwort: Leistungsträger für das Gesundheitsbudget ist die Hallische Krankenversicherung. Die Vertragsgestaltung und laufende Betreuung übernimmt die AWA Consulting & Diagnostik GmbH als unabhängiger Versicherungsmakler Since 1982.

 

Frage: Ab wie vielen Personen kann ein Gruppenversicherungsvertrag zur bKV geschlossen werden?  
Antwort: Mindestens 10 Mitarbeiter müssen versichert werden.

 

Frage: Müssen alle Mitarbeiter eines Unternehmens versichert werden? 

Antwort:Grundsätzlich sollte eine bKV obligatorisch, d. h. für alle Mitarbeiter abgeschlossen werden. Eine bKV kann sich aber auch auf einen abgegrenzten, klar definierten Teil der Belegschaft, z. B. alle Führungskräfte, beziehen. Ein Mitarbeiter kann die Teilnahme an einer bKV ablehnen. 

 

Frage:Sind alle Mitarbeiter versicherbar? 

Antwort:In der bKV können grds. alle Mitarbeiter versichert werden. Hierzu gehören auch Azubis, Mitarbeiter mit befristeten oder Teilzeit-Arbeitsverträgen sowie geringfügig entlohnte Beschäftigte.  In der bKV können des Weiteren Mitarbeiter in Altersteilzeitverträgen und Rentner, die eine Betriebsrente beziehen versichert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass weiterhin eine rechtliche Verbindung zum Arbeitgeber besteht. 
 
Frage: Müssen alle Mitarbeiter nach den gleichen Tarifen versichert werden? 

Antwort: Art und Umfang des Versicherungsschutzes müssen innerhalb eines definierten Personenkreises für alle Mitarbeiter gleich sein. Dies ist schon aus organisatorischen Gründen (z. B. Anmeldung oder Pauschalversteuerung) erforderlich. 

 

Frage:Muss der Arbeitgeber Mitarbeiter, für die eine bKV nicht in Betracht kommt bzw. die diesen Versicherungsschutz nicht wollen, anderweitig adäquat bedienen? 

Antwort: In solchen Fällen haben die betroffenen Mitarbeiter keinen Rechtsanspruch. Der Arbeitgeber kann aber freiwillig für einen Ausgleich sorgen z. B. in Form einer Pflegezusatzversicherung. 

 

Frage:Gibt es eine Mindestvertragslaufzeit? 
Antwort:Gemäß § 7 der Zusatzbedingungen wird in der bKV auf eine Mindestvertragslaufzeit verzichtet.

 

Frage:Gibt es Branchen / Berufsgruppen, die als zu riskant für den Abschluss eines bKV-Gruppenvertrages gelten und wenn ja, welche? 
Antwort:Zahnärzten und deren Mitarbeitern sowie deren Assistenzberufen (z.B. Dentalhygieniker) steht die Zahn-Prophylaxe nach Tarif bKV-VZP nicht zur Verfügung. D.h. der Tarif kann hier nicht abgeschlossen werden. Der Tarif bKV-FEELfree hingegen kann diesen Berufsgruppen angeboten werden, da die Zahnprophylaxe hier nur ein Leistungsbaustein von mehreren ist.     
Für die übrigen Tarife gibt es keine solchen Ausschlusskriterien. 

 

Frage:Können Familienangehörige mitversichert werden? 
Antwort: Nur mitarbeitende Familienangehörige.

 

Frage:Gibt es Wartezeiten und wenn ja, welche? 

Antwort: In der bKV gelten für die Mitarbeiter generell keine Wartezeiten.

Können Inhaber/Geschäftsführer mitversichert werden?
Antwort: Ja

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative Pro Mitarbeiter

Anrufen

E-Mail

Anfahrt